Baustelle nach Betriebsunfall stillgelegt

Nachdem am Freitagmittag, dem 20. Oktober 2017, 14.30 Uhr bei der Errichtung einer neuen Halle im Gewerbegebiet "An Kleinwald" ein Schadensfall eintrat, wurde die Polizei eingeschaltet. Von einem Hebekran hatte sich eine Schraubzwinge gelöst und war auf ein geparktes Auto gefallen. Dabei wurden an dem Auto die Windschutzscheibe, die Motorhaube und die Scheinwerfer beschädigt. Bei der Schadensaufnahme stellen die Polizeibeamten fest, dass die Bauarbeiter ohne Sicherung auf dem Hallendach in einer Höhe von ca. acht Meter unterwegs waren. Sicherungsgurte und Sicherungsnetze fehlten. Auch trugen die Arbeiter keine Sicherheitskleidung, Helme und Sicherheitsschuhe. In Abstimmung mit der Struktur- und Genehmigungsbehörde Süd wurde die Baustelle stillgelegt. Ein Mitarbeiter der SGD Süd erschien vor Ort und übernahm die weitere Begutachtung der Baustelle.

Ort