Annweiler

Dienstag, 20. Juni 2017

Rabiater Wanderer

Am 16.06.17, gegen 12.10 Uhr, fuhr ein 21-jähriger mit seinem schwarzen Fiat Punto von Sarnstall in Richtung Spirkelbach. Etwa 200 Meter nach der Einmündung der K 61 in die K 65 trat ein etwa 50 bis 55-jähriger Wanderer unvermittelt auf die Fahrbahn. Der Autofahrer konnte noch rechtzeitig vor ihm anhalten. Als er ausstieg und sich nach dessen Befinden erkundigte, bekam er neben einer Schimpftirade wegen Raserei einen unvermittelten Faustschlag auf die Nase, sodass diese blutete. Von dem Wanderer ist nur noch bekannt, dass er saarländischen Dialekt sprach. Hinweise bitte an die Polizei Annweiler, Tel. 06346-9646-19 oder pwannweiler@polizei.rlp.de

Dienstag, 28. März 2017

Vollsperrung Barbarossatunnel -Nachtrag

Die durch einen Unfall in der Nacht verursachte Vollsperrung des Barbarossatunnels konnte gegen 7 Uhr teilweise aufgehoben werden. Die Richtungsfahrbahn Pirmasens wurde freigegeben, der Verkehr in Richtung Landau durch die Stadt Annweiler örtlich umgeleitet. Die Straßenmeister Annweiler war am Morgen damit beschäftigt, die heruntergerissenen Kabel wieder an der Decke zu befestigen. Dies gelang, so dass der Verkehr ab 11.45 Uhr wieder durch den Barbarossatunnel in beiden Richtungen laufen konnte.

Über die Schadenshöhe konnte die Fachfirma noch keine Angaben machen.

Dienstag, 28. März 2017

Landau/Annweiler/B10 Vollsperrung auf der B10 bei Annweiler in beide Fahrtrichtungen

Ein 56-jähriger  LKW-Fahrer befuhr am 28.03.2017 gegen 00:15 Uhr die B10 von Pirmasens kommend in Fahrtrichtung Landau. Er hatte Recyclingprodukte geladen. Bei der Durchfahrt des Barbarossatunnels löste sich eine große Abdeckplane, die ursprünglich mit Spanngurten gesichert war. Die Gurte rissen vermutlich aufgrund Materialermüdung.

Die Plane verfing sich im Barbarossatunnel in den an der Tunneldecke befestigten Kabelrohren. Da der LKW-Fahrer dies nicht gleich bemerkte fuhr er weiter, worauf die Kabelrohre teilweise von der Decke gerissen wurden. Über eine Strecke von 200 - 250 Metern hingen die Kabel tief in die jeweiligen Fahrspuren oder lagen auf der Fahrbahn.

Der Barbarossatunnel und aufgrund der ausgefallenen Technik auch der Löwenherztunnel müssen nach derzeitigem Kenntnisstand für zunächst unbestimmte Zeit in beide Richtungen voll gesperrt werden. Bezüglich der genauen Schadenshöhe und Dauer der Tunnelsperrung  bleibt abzuwarten, was die Untersuchungen einer Spezialfirma aus Speyer ergeben. Die Schadenshöhe dürfte nach erster Schätzung in einem fünfstelligen Bereich liegen. Verkehr: Es ist zumindest am 28.03.2017 mit nicht unerheblichen Verkehrsbehinderungen zu rechnen.  LKW-/ und sonstiger Fernverkehr wird gebeten die B10 bei Annweiler weiträumig zu umfahren. Die örtliche Umleitung ist ausgeschildert, der Verkehr muss bis auf weiteres aus beiden Fahrtrichtungen durch Annweiler umgeleitet werden. Es wird nachberichtet.

Dienstag, 14. Februar 2017

Umweltfrevel bei Annweiler

Unbekannte Täter lagerten bei Annweiler-Queichhambach an einem Wirtschaftsweg in Höhe der Einmündung der Landstraße 490 in die Landstraße 505 mehrere Behälter mit Altöl, ein Fernsehgerät der Marke Metz sowie eine Küchenarbeitsplatte ab. Die Kriminalinspektion Landau hat Ermittlungen wegen unerlaubten Umgang mit Abfällen aufgenommen.

Die Entsorgung des Altöles stellt eine Umweltgefährdung dar und qualifiziert diese Abfallentsorgung zu einer Straftat. Die Polizei bittet um Hinweise auf den Verursacher unter 06341/287-0 oder kilandau@polizei.rlp.de.

Donnerstag, 2. Februar 2017

Kaffeefilter auf Abwegen

Bei der Polizei Annweiler gingen zwei zeitlich unabhängige Mitteilungen Zeitraum 26.01.-01.02.2017) ein, wonach offenbar aus einem Haus in der Landauer Straße gebrauchte  / gefüllte Kaffefilter auf vorbeifahrende Fahrzeuge (bisher sind nur LKW

betroffen) geworfen würden. Die Kaffeefilter schlugen jeweils auf dem Dach der Führerhäuser auf und richteten keinen Sachschaden an.

Dennoch handelt es sich um keine harmlose Aktion, da abgelenkte oder erschrockene Fahrzeuglenker zu folgenschweren Fahrmanövern veranlasst werden können. Hinweise bitte an die Polizei Annweiler.

 

Mittwoch, 16. November 2016

Baum bremst freien Fall

Am Dienstagabend befuhr ein 20 jähriger Mann aus Koblenz die Straße vom Turnerheim nach Annweiler. In einer scharfen Linkskurve rannten plötzlich zwei Wildschweine über die Fahrbahn. Der junge Mann erschrak, verriss das Lenkrad, kam auf den Grünstreifen und rutschte mit seinem VW Polo einige Meter den Hang herunter. Ein freier Fall wurde glücklicherweise durch einen Baum gebremst, an den das Auto stieß. Am Fahrzeug entstand ein Frontschaden von rund 1500 Euro.

 

Donnerstag, 13. Oktober 2016

Fahrzeug durchbricht Tunnelschranke und verursacht Verkehrsunfall mit schwerverletzter Person

12.10.2016.2016, 20:19 Uhr Ein 52-jähriger Fahrzeugführer aus dem Raum Pirmasens befuhr die B 10 aus Richtung Landau kommend in Richtung Pirmasens. Seit 20:00 Uhr waren die Tunnel im Bereich Annweiler für den Fahrzeugverkehr voll gesperrt. Durch die Straßenmeisterei waren die entsprechenden Verkehrszeichen bereits geschaltet und die Geschwindigkeit auf 50km/h reduziert. An der Abfahrt Annweiler Ost befand sich noch kein Absperrfahrzeug. Die Zufahrt des Tunnels war jedoch bereits mittels Schranke gesperrt.

Etliche Verkehrsteilnehmer folgten der Umleitungsbeschilderung und fuhren von der B10 ab. Aus ungeklärter Ursache durchbrach der 52-jährige mit seinem SUV die Schranke, durchquerte den Barbarossatunnel und kollidierte an der Ausfahrt des Löwenherztunnels frontal mit einem Fahrzeug der Straßenmeisterei. Der 44-jährige Fahrer im Fahrzeug der Straßenmeisterei wurde durch den Aufprall schwer verletzt und musste ins Traumazentrum des Vinzentiuskrankenhauses Landau verbracht werden. Lebensgefahr besteht nicht. Beim 52-jährigen Unfallverursacher wurde eine Atemalkoholkonzentration von 1,15 Promille festgestellt und eine Blutprobe entnommen. Der Führerschein wurde sichergestellt. Er und seine 57-jährige Beifahrerin wurden bei dem Unfall nur leicht verletzt.

Montag, 25. Juli 2016

Möglicher Kinderansprecher unterwegs

In der Bahnhofstraße wurde eine 15-jährige Jugendliche von einem ihr unbekannten Mann angesprochen. Der Unbekannte habe sie gefragt, ob sie sich mal mit ihm treffen wolle. Als die Jugendliche dies verneinte und nach Hause lief, ging der Mann weiter in Richtung Stadtmitte. Der Fremde wurde wie folgt beschrieben: etwa 45 Jahre alt, 165 cm groß, stämmige Figur, dunkelblonder Haarkranz, sprach hochdeutsch ohne Akzent.
Bekleidet war der Mann mit einer dunkelblauen kurzen Hose und einem weißen T-Shirt mit der Aufschrift "JONES" und darunter die Nr. 12.
Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizeiwache Annweiler unter der Telefonnummer 06346-9646-19 entgegen.

Dienstag, 19. Juli 2016

Mit Bus und Bahn zum Richard Löwenherz Fest nach Annweiler – zusätzliche Regionalbahnen zwischen Landau und Pirmasens

Wenn vom 29. bis 31. Juli in Annweiler das 12. Richard Löwenherz Fest gefeiert wird, haben Besucher aus den Orten entlang der Queichtalstrecke zwischen Landau und Pirmasens erstmals die Gelegenheit, auch am späten Freitag- und Samstagabend noch umweltfreundlich, preisgünstig und schnell nach Hause zu kommen:

Im Auftrag des Zweckverbandes Schienenpersonennahverkehr Rheinland-Pfalz Süd (ZSPNV Süd) und mit finanzieller Unterstützung durch den Verein Stadtentwicklung Annweiler bietet die Deutsche Bahn am Freitag, 29. und Samstag, 30. Juli 2016 folgende zusätzlichen Regionalbahnfahrten an:

• Um 21:41 Uhr und um 22:41 Uhr ab Landau (Hbf) mit allen Unterwegshalten nach Annweiler (letztgenannter Zug fährt ab Annweiler um 23:00 Uhr mit allen Unterwegshalten weiter nach Pirmasens Hbf.
• Um 22:09 Uhr und um 22:59 Uhr ab Annweiler nach Landau (letztgenannter Zug startet um 22:02 Uhr in Pirmasens Hbf). Beide Züge haben in Landau noch Anschluss an eine Regionalbahn nach Neustadt sowie – nur am Samstagabend – auch in Richtung Karlsruhe.

Annweiler ist mit Linienbussen im Taktverkehr unter anderem von allen Orten der Verbandsgemeinde, die nicht über einen Bahnhof verfügen, zu erreichen. Hier verkehren die Linien 521, 523, 524, 525 und 531 der Queichtal-Nahverkehrsgesellschaft (QNV) zum normalen VRN-Tarif.

Der reguläre Fahrplan wird am Freitag und Samstag durch zusätzliche Fahrten um 21:00 Uhr und 23:00 Uhr auf den folgenden Strecken ergänzt:

• Annweiler ‒ Albersweiler ‒ Eußerthal – Ramberg
• Annweiler ‒ Silz ‒ Klingenmünster ‒ Bad Bergzabern
Es werden jeweils alle Haltestellen und Orte am Linienweg bedient.

VRN-Service: www.vrn.de
Weitere Informationen rund um das Fest sind im Internet unter www.richard-löwenherz-fest.de zu finden.

Dienstag, 7. Juni 2016

Schiedsrichterpfiff löst Massenschlägerei aus

04.06.2016, 19.30 Uhr Am Samstag wurden im Trifelsstadion die diesjährigen Stadtmeisterschaften für Freizeitmannschaften ausgetragen. Im Endspiel kam es aufgrund einer Schiedsrichterentscheidung zu Streitigkeiten auf dem Spielfeld zwischen Spielern und dem Schiedsrichter. Dieser brach daraufhin das Spiel ab. Verantwortliche des ausrichtenden Vereins des VfB Annweiler wollten schlichtend eingreifen. Die Fäuste flogen. Bei der Auseinandersetzung wurden vier VfB-Vereinsmitglieder durch Schläge am Körper und Kopf getroffen. Ein Geschädigter klagte über Kopfschmerzen und Übelkeit. Er wurde vorsorglich ins Krankenhaus gebracht. Ein genauer Tatablauf, insbesondere wer wen geschlagen hatte, war vor Ort nicht mehr eindeutig festzustellen. Die Beteiligten bzw. die Zeugen legten teilweise keinen gesteigerten Wert auf die Sachverhaltsaufklärung. Die zunächst gemeldete Massenschlägerei von bis zu 80 Personen bestätigte sich nicht. Es waren weitaus weniger Personen an der Auseinandersetzung beteiligt, so dass Unterstützungskräfte von benachbarten Dienststellen abbestellt werden konnten.